Dr. med. Stephan Swart

Stephan-Swart

Dr. Swart, gebürtig aus Neuss, absolvierte die Schulausbildung in Neuss mit dem Abschluss Abitur auf dem Quirinus-Gymnasium in Neuss. Im Anschluss absolvierte er das Grundstudium der Rechtswissenschaften in Köln vor Antritt des primär angestrebten Medizinstudiums mit Erwerb der Qualifikationen in Zivilrecht, Strafrecht etc..
Dann erfolgte wie geplant der Wechsel in die Humanmedizin. Dieses Studium wurde komplett in Köln absolviert.
Nach dem dritten Staatsexamen folgte die klinische Ausbildung. Diese begann im St. Anna Krankenhaus, Duisburg-Huckingen (heute Malteser Krankenhaus) in der Abteilung für Weichteil, Gefäss- und Unfallchirurgie unter Chefarzt Dr. med. Jansen. Darauf folgten mehrjährige Tätigkeiten in der Abteilung für Unfall-, Hand und Wiederherstellungschirurgie im Oberhausener St. Josef-Hospital unter der Leitung von Dr. med. Petracic und in der Praxis für Orthopädie und Sportmedizin Dr. med. Alois Teuber in Meerbusch mit sportmedizinischer Betreuung der Eishockeybundesligamannschaft DEG sowie parallel Nebentätigkeiten als Notarzt und Unfallchirurg in einem Krankenhaus in Köln.
Nach Abschluss einer weitgefächerten allgemeinchirurgischen und unfallchirurgischen Weiterbildung inklusive handchirurgischer und notfallmedizinischer Tätigkeiten folgte dann der Wechsel in die klinische Orthopädieausbildung. Diese begann in der Abteilung für Orthopädie im Johanna-Etienne-Krankenhaus Neuss unter Chefarzt Dr. med. Ferdini. Von dort Wechsel in die Abteilung für Orthopädie I der Ostseeklinik Damp unter Leitung von Chefarzt Professor Dr. med. Haasters. Hier wurde durch die enge Kooperation mit der Neurochirurgischen Abteilung und der Abteilung für Manualtherapie neben einer fundierten sportmedizinischen und einer manualtherapeutischen Ausbildung eine hochspezialisierte Ausbildung von Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen vermittelt.
Nach Abschluss der Weiterbildung wurde die Facharztprüfung als Orthopäde vor der Ärztekammer in Bad Segeberg im Jahr 1997 abgelegt. Im Anschluss nach Tätigkeit als Oberarzt in der Reha-Klinik Damp Wechsel in die Gemeinschaftspraxis für Orthopädie Dres. Manzke, Zigrahn und Tschuck in Moers als Partner. Nach mehrjähriger Tätigkeit hier Ausstieg aus der Gemeinschaftspraxis und im Dezember 1999 Gründung der Orthopädischen Praxis am jetzigen Standort und im Jahr 2002 Übergang in die Orthopädische Gemeinschaftspraxis mit Dr. med. Carlo Di Maio.
Seither fortlaufende Weiterbildung mit Erwerb der Zusatzbezeichnung Akupunktur (Ärztekammer Nordrhein), Erwerb der Qualifikationen A- und B-Diplom für Akupunktur, Osteologe (DVO), Arzt im Rettungsdienst, Berechtigung zur kassenärztlichen Durchführung von DEXA-Messungen bei der Beurteilung von Knochendichtemessungen, psychosomatische Grundversorgung, Triggerpunkt-Therapeut, Schmerztherapeut nach Dorn Hock, Stosswellen-Therapeut, Sportmediziner, Chirotherapie- und Manual-Therapeut, Physikalischer Therapeut, Gelenk-Sonographie, Zusatzweiterbildung in Kernspindiagnostik mit dem Erwerb der Qualifikation zur MRT-Diagnostik auf Orthopädischem Fachgebiet und Weiteres.
Im März 2011 wurde erfolgreich die Ausbildung als Ärztlicher Osteopath in München abgeschlossen. Dazu folgte die mehrjährige Zusammenarbeit mit der Firma Storz Medical in der Produktentwicklung sowie die Aus- und Fortbildung ärztlicher Kollegen.